Ein Shooting bei Britta – Was bekomme ich für mein Geld?

Eine erste Entscheidung ist in der Regel: Möchte ich einen Fotografen buchen oder machen wir die Fotos selbst?
Wenn es ein Fotograf sein soll, geht die Suche los. Es gibt so viele Fotografen und alle bieten ihre Dienstleistung anders an. Manche machen Paketpreise, die man nach seinen Wünschen buchen kann oder die aufeinander aufbauen, oder es gibt einfach einen Stundensatz oder man zahlt pro Foto. Manch einer zählt bis ins kleinste Detail auf, was er alles leistet, wenn man ihn bucht, andere halten sich da eher undurchsichtig.

Das wichtigste ist, dass einem die Fotos, die der Fotograf vorweisen kann, gefallen. Dies sollte das erste Auswahlkriterium sein.
Als zweites schaut man nach dem Preis und der dazu angebotenen Leistung. Je nach Budget und Wollen engt man den Kreis ein. Selbst, wenn ein Preis angegeben ist und dieser klar definiert erscheint, sollte man sich nicht scheuen, sich noch einmal zu vergewissern, ob auch alles, was man sich wünscht, in dem Angebot enthalten ist.

Meine Preis-Strategie

Auf meiner Preisliste habe ich mehrere verschiedene Preise aufgelistet. Für Events wie Familienfeiern, Vorträge oder sportlich Veranstaltungen etc. erhebe ich einen Stundensatz, der individuell variieren kann, je nach Verwendungszweck der Bilder.

Eine einzelne Person, die sich von mir fotografieren lassen möchte, ersieht den Preis also unter Einzel-Shooting. Eine schwangere Frau ist übrigens auch eine einzelne Person. ;-) Zwei Leute jeglicher Zusammensetzung finden den Preis bei Paar-Shooting und wenn es mehr als 2 Leute sind kommt das Familien-/Gruppen-Shooting zum Tragen.
Bei Events fragen Sie mich bitte nach einem Angebot, ebenso für Ihre Hochzeit oder Hochzeitsfeier.

Was bekommt man bei mir für sein Geld?

Eine der meistgestellten Fragen ist die, nach der Menge der Fotos. Eine Frage, die nicht pauschal beantwortet werden kann.
Ich mache so viele Fotos wie nötig und so viele wie möglich.

Nötig sind die Bilder, die bei Beauftragung gewünscht waren, z. B. das Gruppenfoto mit der ganzen Familie oder das Portrait, auf dem endlich auch mal ein fröhliches Lachen zu sehen ist, während es sonst immer nur ernste Bilder gibt.

Die ganze Familie mal zusammen - unbezahlbar.

Die ganze Familie mal zusammen – unbezahlbar.

Möglich ist in der Zeit des Shootings vieles. Bei einem Familien-Shooting zum Beispiel geht es nicht nur darum, die ganze Famile zusammen auf den Bildern zu haben sondern auch in kleinen Grüppchen, immer wieder neu zusammengestellt. Portrait-Aufnahmen der einzelnen Personen gehören bei mir ebenso dazu wie auch Schnappschüsse, von spontanen Aktivitäten. Was zählt, ist der Moment, die Emotion, das „Ja, das bin ich!“. Das ist es, was ich mit meinen Bilder versuche einzufangen und das lässt sich nicht an Zahlen und Mengen festmachen.

Nach einem Shooting sortiere ich die Fotos durch und verwerfe alle, die komplett verwackelt sind oder wo komische ungewollte Grimassen geschnitten werden. Ebenso braucht niemand 5 fast gleiche Gruppenfotos, daher suche ich das beste davon aus oder auch zwei.
Alle verbliebenen Fotos optimiere ich, indem ich sie begradige, die Belichtigung anpasse und noch ein paar Regler zur Verschönerung betätige. Das ein oder andere Foto wandle ich manchmal auch in schwarz-weiß um, wenn es die Intensität des Augenblicks unterstreicht.
Ausgerechtet am Tag des Shootings sprießt plötzlich ein Pickel mitten auf der Stirn? Macht nichts, die ungewollte Verzierung werde ich auf dem Foto entfernen. Narben und Muttermale allerdings gehören zur Persönlichkeit eines Menschen und bleiben selbstverständlich.

Lieferung der Fotos

Die fertigen Bilder versende ich als jpg-Dateien über einen Link zur Dropbox via E-Mail. Die Dropbox ist ein Server, auf dem Daten zwischengespeichert werden können. Zum Herunderladen der Dateien ist keine Anmeldung bei Dropbox oder ein Installieren einer Software notwendig. Einfach den Link öffnen und die Bilder auf dem eigenen PC abspeichern.

Wenn es gewünscht wird, kann ich auch einen USB-Stick, oder eine Online-Galerie erstellen oder die Bilder als Ausdruck zur Verfügung stellen. Hier können weitere Kosten entstehen.

Alle Klarheiten beseitig? ;-)

Bei der Auftragsanfrage sprechen wir miteinander und gerne erkläre ich noch einmal persönlich, wie ein Shooting bei mir ablaufen kann, welche Bilder entstehen können, wie ich die Fotos liefere und wie viel ich dafür haben möchte.

Und zum Abschluß zeige ich noch, welchen „Gefahren“ man als Fotografin ausgesetzt sein kann. Hier wurde ich zum Beispiel spontan „gekapert“. :-D

Angriff der Zuckerschnute

Angriff der Zuckerschnute

_