Jahresvorschau – 2017

Es ist bereits Mitte April und ich hab noch gar nicht meine Gedanken zu meinen Zielen und Erwartungen im Jahr 2017 mitgeteilt. Huch! Wie konnte mir das passieren?
Nun, zum einen liegt es eventuell daran, dass ich im Januar und Februar gefühlt gar nicht zu Hause war und mich daher auch nicht um meine Webseite gekümmert habe. Damit bin ich allerdings auch bereits mitten im Thema. In diesem Jahr wird sich bei mir vieles um das Reisen drehen.

Das Jahr begann mit einem Kurztrip zur Ostsee, wo ich mit meiner lieben Mutti ihren Geburtstag feierte. Das schöne Zinnowitz wurde in der Nacht nach unserer Ankunft von einer starken Sturmflut heimgesucht. Es war kein Strand mehr zu sehen, die Seebrücke war überspült und leider hat das Unwetter auch einigen Schaden hinterlassen. Nach dem Sturm gab es Sonne und Schneegestöber abwechselnd. Es waren trotzdem schöne und erholsame Tage.
Hauptberuflich bin ich im Januar und Februar zweimal nach Amman in Jordanien gereist. Leider hatte ich beide Male kaum Zeit, mir etwas anzusehen. Zudem hatte es leider auch sehr viel geregnet. Nichts desto Trotz ein schönes, interessante und sehr stolzes Land.
Endlich warm und richtig sonnig war es dann Ende Februar auf meiner Kurzreise nach Malta, wo ich meinen Geburtstag verbrachte. Ich hatte wohl richtig Glück, denn nur knapp 2 Wochen später tobte auch dort ein heftiges Unwetter, welches sogar das berühmte „Azure Window“ zerstörte. Leider hatte ich diese Felsformation nie selbst gesehen. Valetta, Sliema und St. Julians waren meine Orte des Bestaunens bei 19°C, prallem Sonnenschein, blauem Wasser und bunten Booten. Herrlich!

Valetta

Valetta, Malta

Im Mai wird es zum Fotofestival nach Zingst gehen, zusammen mit Michal Zaczek von Photo80 und dem Model Maria Hennig, mit denen ich im letzten Jahr auch bei der Photokina war. Ich mag beide sehr und es ist immer lustig zusammen. Eine Freundin von Maria wird noch dazu stoßen und das Quartett vervollständigen. Ich bin gespannt und freue mich schon auf die Tage in Zingst.

Weitere Reisen sind im Speziellen noch nicht geplant, aber ich würde gern noch ein oder zwei Kurztrips machen. Und dann ist da ja noch mein großer Jahresurlaub. Hier steckt die Planung noch in den Kinderschuhen, aber es sieht stark nach einer Fernreise aus … :)

Reisen soll natürlich nicht alles sein, was für 2017 geplant ist und wird. Für eine Portrait-Fotografin ja auf Dauer auch eher langweilig. ;-)
Im letzten Jahr bin ich in das Hochzeitsfotografie-Business eingestiegen und auch in diesem Jahr möchte ich Paare an diesem so wichtigen und aufregenden Tag im Leben begleiten. Meine Webseite wird diesbezüglich auch demnächst ausgestattet und umgestaltet.

Stillstand ist nicht gut für Wasser, Uhren und schon gar nicht für Fotografen. Mir fällt gerade tatsächlich gar nichts ein, wo Stillstand gut wäre … Worauf ich hinaus möchte, ich habe mir eine neue Mentorin gesucht, die mich dabei unterstützen wird, mich fotografisch weiterzuentwickeln. Ich mag, was ich jetzt mache, aber ich mag nicht immer alles gleich machen. Ich möchte mehr und unterschiedlich und werde mich daher weiterbilden.

Voll motiviert stürze ich mich nun in den Frühling und schaue mal, was das Jahr mir noch so bringen wird. :)

Herzlichst,
Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.